Nähtreff Mauer

... findet wöchentlich dienstags von 20–22 Uhr  im

Paul-Gerhardt-Haus statt

 

Wer sich angesprochen fühlt, beim Nähen, Zuschneiden oder Häkeln mitzuwirken, ist herzlich willkommen.

Mein Beweggrund für den Nähtreff ist, alten Stoffen neues Leben einhauchen – eine zweite Chance für Ausgedientes –, in gemütlicher Atmosphäre einem gemeinsamen Hobby nachzugehen, nette Gespräche zu führen und neue Leute kennenzulernen.

Im ersten Projekt nähen wir „Nesteldecken“. Eine Nesteldecke ist eine spezielle Decke für Demenzpatienten. Es handelt sich hier um eine Fühl-Decke aus verschiedenen Stoffarten wie z.B. Baumwolle, Cord, Fleece, Spitze oder ähnlichem. Auf der Decke werden mehrere Elemente vernäht, wie z.B. Reißverschlüsse, aufgesetzte Hemdsärmel und Taschen. Des Weiteren werden Applikationen oder Kordeln . als Nestel- und Fühlkomponenten eingearbeitet.

Der Grundgedanke dahinter ist, etwas für Menschen herzustellen, denen es gesundheitlich nicht so gut geht, Anregungen zu schaffen, durch Fühlen und Tasten („Nesteln“) den oft unruhigen Händen Beschäftigung zu geben und somit selbst zur Ruhe zu kommen.

Für Spenden von Stoffen, Bändern, Knöpfen usw. wären wir dankbar. Falls ihr vielleicht noch eine Nähmaschine habt, die keine Verwendung mehr bei euch findet, würde sich der Nähtreff riesig über diese Spende freuen.

Bei Fragen schreibt mir einfach unter: Susanne-Boeuf@gmx.de 

Viele Grüße
Susanne Boeuf