Familien und Kinder


Liebe Kinder, liebe Erwachsene,

auf dieser Seite findet ihr Ideen und Vorschläge zu verschiedenen Themen.

 

Liebe Kinder, liebe Familien,

vielleicht habt ihr beim Spaziergang auch schon eine Reihe bunter Steine gesehen, denn diese sollen in dieser ungewöhnlichen, unsicheren Zeit Hoffnung schenken, ein Zeichen für Zusammenhalt und gleichzeitig eine kleine Kreativ-Idee gegen Langeweile sein.

 So funktioniert die Aktion des kunterbunten Mutmacher-Steinwegs:

Sammelt auf einem Spaziergang einen Stein eurer Wahl.

Nehmt ihn mit nach Hause und bemalt ihn kunterbunt, mit einem Muster oder einem netten Gruß. Legt dann den Stein an das Ende der Steinreihe entlang am Zaun vor der evangelischen Kirche.

Wie lang die Schlange aus Steinen wohl wird?

 

Viel Spaß beim Sammeln und Bemalen!

Eure Erzieherinnen aus dem Kindergarten





Habt ihr Lust auf einen besonderen Spaziergang?

Hier ist die Idee:

Der besondere Spaziergang – eine Idee

für Familien und alle, die nach draußen gehen können



Und das geht so: Besorgt euch einen Orts- oder Stadtplan. Überlegt euch eine Figur, die euch gefällt, z. B. ein Herz oder ein Haus, eine Blume, ein Schmetterling oder ein Kreuz. Malt diese Figur in den Plan hinein, vielleicht von euerm Zuhause ausgehend. Sucht dann nach Straßen, Wegen und Abzweigungen, die möglichst nah an der Linie liegen, die ihr gezeichnet habt.

Dann könnt ihr losgehen. Vielleicht entdeckt ihr ganz neue Ecken und Winkel…

Größere Strecken könnt ihr auch als Fahrradtour planen.

Wer es technischer mag, kann sich auch eine App aufs (GPS-fähige) Handy laden. Mithilfe dieser App könnt ihr dann eine Figur direkt eingeben, per GPS kann dann jeder Schritt vom Start bis zum Ziel aufgezeichnet werden.

Unter dem Stichwort „Figure Running“ könnt ihr dazu einiges im Internet finden.

Es gibt auch eine App, über die man eine Figur eingeben kann

 Vor dem Losgehen könnt ihr auch eine Geschichte aus der (Kinder-)Bibel lesen.

An Kurven und Ecken könnt ihr über diese Geschichte nachdenken oder mit euren Eltern und Geschwistern darüber reden.


 

Herzliche Grüße, eure Friedericke Brixner


...und hier zum Ausdrucken: